Wir haben uns bereits hier im Ratgeber über das Grading mit dem Thema beschäftigt, doch das PSA-Grading nehmen wir genauer unter die Lupe, weil dieser Anbieter der weltweit renommierteste ist und deren Bewertungen unter Sammlern einen hohen Stellenwert haben. Die Professional Sports Authenticator (PSA) existiert seit 1991 und gibt an weltweit mehr als 40 Millionen Trading Cards bewertet zu haben. Das Unternehmen geht mit der Zeit und bietet mittlerweile mehrere Services an, um Sammlerstücke zu bewerten.

Grading-Dienstleistungen von PSA

Trading Card Grading

Der bekannteste Service ist das Grading von Trading Cards. Wenn jemand eine seltene Karte besitzt oder eine Wertsteigerung vermutet, wie etwa bei einer Rookie-Card, dann kann er diese Sammelkarte zu einem Kunstwerk machen, wenn diese offiziell von PSA bewertet wurde. Die Preise für diese Dienstleistung variieren von 15 bis 600 Dollar pro Trading Card. Je wertvoller eine Karte zum aktuellen Zeitpunkt gehandelt wird, desto teurer ist das Grading. Zusätzlich gibt es noch ein Express-Grading, welches erheblich teurer ist, aber die Bearbeitungszeit deutlich verkürzt.

Es gibt spezielle Tradings Cards, die mehrere Prozesse durchlaufen, etwa wenn ein Autogramm serienmäßig oder einmalig zusätzlich auf der Sammelkarte platziert ist. Hier wird dann die Authentizität des Autogramms geprüft, also ob es sich hierbei um ein echtes Autogramm handelt oder es gar eine Fälschung ist.

Grading von alten Fotos

Wenn jemand ein originales analoges Foto hat, wie etwa Michael Jordan einen ruhmreichen Korb macht oder andere beliebte und berühmten Persönlichkeiten abgebildet sind, dann können Fotos ebenfalls zum Grading gegeben werden. Fotos sind Kunstwerke, besetzen Museen und in Foto-Ausstellungen strömen Fans und Interessenten hin. Gerade jetzt mit KI und den Tools für Fotobearbeitungen ist ein PSA-Grading für Originale eine wertsteigernde Zertifizierung.

Wenn auch hier eine Kombination aus Foto und Autogramm besteht, dann ist erst recht eine Überprüfung wichtig, um dieses Autogramm von einem Experten bestätigen zu lassen. Auf den bekannten Verkaufsplattformen im Internet werden massig gefälschte Autogramme verkauft.

Dokumente auf Echtheit überprüfen

Historische Dokumente und Quellen können Höchstpreise erzielen, wenn es sich dabei um Originale handelt. Erst vor wenigen Wochen gab es eine große Auktion bei Sotheby’s für den Nachlass von Freddie Mercury. Dort wurde unter anderem eine Quittung aus der Bar „Hendersons“ in München versteigert, die nach einer Geburtstagsparty erstellt wurde, wie hier nachzulesen ist. Derartige Dokumente sind Sammlerstücke, aber gehören vor Auktionen auf den Tisch von Gutachtern und Experten, wie sie PSA in ihren Reihen hat.

Ungeöffnete Booster-Packs graden lassen

Ein ungeöffnetes Booster-Pack oder ungeöffnete Displays lassen sich ebenfalls graden. Hätten wir damals gedacht, dass ein Display mit Pokémon-Karten aus der ersten Edition heute zu fünfstelligen Preisen verkauft werden, dann hätten wir diese in unserer Kindheit lieber ungeöffnet gelassen. Einzelne Booster-Packs lassen sich ebenfalls ein Grading unterziehen. Gerade wenn bestimmte Karten aus einer Edition bisher nicht auf dem Markt aufgetaucht sind, dann könnte deren Inhalt ein Vielfaches wert sein. Diese Faszination von „Was wäre wenn?“ ist Teil des Geheimnisses, aber auch ein Spekulationsgeschäft und enthält Elemente aus dem Glücksspiel.

Wenn bekannt ist, dass eine 1/1 Unique-Card bisher nicht aufgetaucht ist, könnte diese theoretisch in diesem Booster-Pack sein. YouTuber, Unternehmer, Wrestler und Boxer Logan Paul erzielte mit spektakulären Pack-Openings und Investments in Millionenhöhe große Reichweite und Bekanntheit. Er kaufte für dieses Video mehrere Displays von Pokémon-Displays und er ist auch ein Grund für den aktuellen Hype in Deutschland.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ich selbst haben dieses Jahr den Hype um Disney Lorcana mitbekommen. Ich habe mir nach stundenlanger Warterei auf der Spielemesse in Essen endlich ein Display des ersten Kapitels gekauft und dieses in mein erstes Acryl Case verschlossen, welches ich mir hier auf Amazon gekauft* habe. Eigentlich wollte ich als Disney-Fan dieses Display öffnen, habe gegenwärtig keine Zeit und Lust, daher zunächst sicher verwahren. Vielleicht lasse ich es auch mal graden und warte die Entwicklung ab.

Eintrittskarten graden lassen

Ich war dieses Jahr auf der Wrestling-Weltrekordshow der AEW im Wembley Stadium in London, doch leider gab es nur ein Online-Ticket. Wäre es ein Hardticket gewesen, dann hätte ich dieses mir eingerahmt und als Erinnerungsstück aufbewahrt, denn es wurde ein Zuschauerrekord aufgestellt. Wenn Du auf einem legendären Spiel warst, dann kann diese Eintrittskarte bei Sammlern einen Wert erhalten, den du dir über ein PSA-Grading bestätigen kannst. Gerade bei Tickets können die Ergebnisse beim Grading unterschiedlich ausfallen, weil nur wenige vor Jahrzehnten an diese Art von Sammlerstücke gedacht haben.

PSA bewertet Erinnerungsstücke

In Amerika bewertet PSA auch Handschuhe und Schläger vom Baseball, aber ich habe auch schon Rasenstücke von Fußballstadien mit Zertifikaten gesehen. Ein Echtheitszertifikat ist begehrt und ein bedeutendes Sicherheitsmerkmal bei all den Fälschungen und Möglichkeiten auf dem Markt. In Trading Cards sind auch mal Teile von Trikots, Spielbällen oder Fußballschuhen verbaut, wie ich es hier im Prozess von Topps beschrieben habe.

„Funko POP!“-Grading von PSA

Ich weiß nicht, ob ich jemals ein Fan von „Funko POP!“ werde, aber die Figuren sind begehrt und beliebt. Seltene Sammlerstücke und gut erhaltene Exemplare bauen ebenfalls Sammlerwerte auf. Darum bietet PSA auch ein spezielles Grading für „Funko POP!“ an und versiegelt dies in einer passenden Kapsel. Viele Fans lassen sich Funko POP!-Produkte auf Events unterschreiben, welches dann auch hier zu einer doppelten Betrachtung von ungeöffneter Verpackung und Autogramm-Echtheit führt.

Karten aus Deutschland zum Grading schicken

Du kannst deine Karten auch aus Deutschland nach PSA schicken, da es ein weltweit agierendes Unternehmen ist. In Deutschland arbeiten viele Influencer mit deutschen Unternehmen zusammen, die vielleicht national einen Stellenwert haben, aber wenn Du international relevante Trading Cards hast, dann sollten diese bei PSA oder alternativ bei BGS (Beckett Grading Service) begutachtet werden.

Woher diese Werte für Trading Cards nach dem Grading?

Trading Cards sind Kunst und genau wie bei klassischen Kunstgemälden bestimmen Angebot und Nachfrage den Wert einer Sammelkarte. Die einen Sammler sind Fans eines Spielers oder allgemein Abgebildeten, die anderen wollen ihre Kollektion vollenden und wieder andere spekulieren auf eine noch bessere Wertentwicklung. Es ist ein spannender und aufregender Sammelspaß, der am Ende mit einem 10/10 PSA-Grading eventuell belohnt wird. Diese verkapselten Trading Cards sind dann Wertanlagen oder Dekorationsobjekte.

Bildquelle: Website von PSA am 03.11.2023 | *= Affiliate-Link

Categorized in: